Maßnehmen

HOW TO TAKE MEASUREMENTS


 

 

Anleitung zum Maßnehmen für Zuhause


Konfektionsgrößen sind nicht genormt und jedes Label hat eine eigene Maßtabelle. Da verwundert es nicht, wenn man in dem ganzen Größen-Chaos nicht weiß, welche Größe man eigentlich hat. Besonders beim Brautkleid ist eine perfekte Passform wichtig. Soviel schon mal vorab: Eine glatte Konfektionsgröße, wie sie in der Tabelle (unten) angegeben ist, hat fast keiner! Jeder Körper ist anders gebaut.

Noch was Wichtiges bevor es los geht: Es ist nur eine Zahl. Nicht mal mehr bei Models gilt die veraltete Regel 90-60-90! Du bist schön, genauso wie du bist! Deine Maße zu kennen erleichtert dir aber die Wahl der passenden Größe. Wenn du dein Brautkleid nicht bei uns kaufst, vergleiche die Zahlen bitte mit der Tabelle der jeweiligen Hersteller.

 

Los geht's

 

  • Ziehe Dich idealerweise bis auf die Unterwäsche aus oder trage bequeme, enge Kleidung wie Leggins und Tanktop.
  • Falls Du unter Deinem Brautkleid einen Push-Up-BH tragen möchtest, ziehe ihn zum ausmessen auch an.
  • Vorbereitend binde Dir ein dünnes elastisches Band enganliegend um die Taille (etwas über dem Bauchnabel) und bewege Dich ein wenig, sodass es automatisch an die dünnste Stelle Deines Körpers rutscht. Lasse das Band bitte um Deine Taille gebunden, bis Du fertig bist mit dem Ausmessen.
  • Lasse Dir beim Ausmessen am besten von jemandem helfen, damit Du immer gerade stehen bleiben kannst.
  • Messe mit einem Maßband locker über deiner Haut, ein Finger sollte zwischen Maßband und Haut noch Platz haben.
  • Ziehe den Bauch nicht ein und bleib möglichst in deiner natürlichen Haltung stehen.
  • Leg los! Für die Bestimmung deiner Konfektionsgröße reichen die ersten drei Maße aus (Brust, Taille und Hüfte)

Maßtabellenauszug von Müller und Sohn

GET IN TOUCH



contact


e-mail